Mit dem Berliner Seniorenmitwirkungsgesetz von 2006 (novelliert im Jahr 2016) und den Leitlinien der Berliner Seniorenpolitik wurde die gesetzliche Grundlage dafür geschaffen, dass die Generation 60plus auf Bezirks- und Landesebene die Politik aktiv mitgestalten kann. In den zwölf bezirklichen Seniorenvertretungen, der Landesseniorenvertretung (LSV) und dem Landesseniorenbeirat (LSBB) engagieren sich die gewählten Seniorenvertreter*innen ehrenamtlich und setzen sich für die Belange der Berliner Senior*innen ein. Die deutsche Staatsbürgerschaft ist dafür nicht notwendig – jede*r, die*der in Berlin wohnhaft ist, kann für das Amt kandidieren.

Gemäß § 6 (1) Nr. 3 des Berliner Seniorenmitwirkungsgesetzes vertritt das kom●zen als 25. Mitglied des Landesseniorenbeirats Berlin (LSBB) die Interessen von Senior*innen mit Migrationsgeschichte und bringt dort seine Erfahrung und Kompetenz ein. Durch seinen Beitrag will es die interkulturelle Öffnung der seniorenpolitischen Gremien vorantreiben und die Perspektive zugewanderter Senior*innen bei politischen Diskussionen und Entscheidungsprozessen beleuchten.

Dass die politische Partizipation der älteren Generation mit Migrationshintergrund noch keine Selbstverständlichkeit ist, zeigt sich an der geringen Wahlbeteiligung sowie der unzureichenden Repräsentanz in den zwölf Berliner Seniorenvertretungen. Das kom●zen übernimmt als Sprachrohr älterer Zuwanderer somit die wichtige Aufgabe, deren Interessen auf politischer Ebene zu vertreten und ihre Teilhabechancen zu verbessern.

„Nach den Wahlen ist vor den Wahlen!“ – das kom●zen unterstützt auch weiterhin tatkräftig Senior*innen mit Migrationsgeschichte, die politisch aktiv sind.  Unser Begleitprogramm für Kandidat*innen zur bezirklichen Seniorenvertretung führen wir nach den Wahlen fort und stehen den gewählten Vertreter*innen mit Rat und Tat zur Seite. Wir begleiten sie fachlich und bestärken sie in ihrer Selbstwirksamkeit, damit sie ihrer seniorenpolitischen Arbeit selbstbewusst und kompetent nachgehen können.

Das kom●zen organisiert regelmäßig Austauschtreffen zwischen erfahrenen und neu gewählten Seniorenvertreter*innen mit Migrationsgeschichte und empowert diese in ihrer neuen Funktion als Stimme der Generation 60+.

Das erste Treffen der neuen Wahlperiode fand am 30.06.2022 im kom●zen statt, wo die gewählten Seniorenvertreter*innen sich zu aktuellen Herausforderungen und Bedarfen austauschen konnten.

Vom 14. bis 18. März 2022 fanden nach fünf Jahren wieder die bezirklichen Seniorenvertretungswahlen statt. Das kom●zen trägt mit der Erstellung und Verbreitung mehrsprachiger Informationsmaterialien zur Bekanntmachung der Wahlen in den migrantischen Communitys bei und möchte so die Wahlbeteiligung von Senior*innen mit Migrationsgeschichte fördern.

Auch in den seniorenpolitischen Gremien sind Migrant*innen noch unterrepräsentiert. Umso wichtiger ist es, dass die Sensibilisierung zu politischen Themen und zu Möglichkeiten des Engagements kontinuierlich stattfindet.

Unten finden Sie unsere mehrsprachigen Materialien zum Downloaden. Die Wahlplakate und Flyer sind auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Griechisch, Arabisch, Türkisch, Russisch und Vietnamesisch erhältlich.